Wie die Idee zum sam's day entstand...

Entstehung

Veranstaltungskaufleute dürfen in der Berufsschule in dem Fach Veranstlatungsoragnisation ein Konzept für eine Veranstaltung konzipieren. Wir waren sofort davon überzeugt, dass wir ein gutes Team abgeben, da wir viele gleiche Interessen haben. Einziger Haken an der Sache war, dass wir in unserem Konzept etwas ausarbeiten sollten, was wir nicht in unserem Berufsleben machen. Somit war der Traum ein gemeinsames Konzert zu veranstalten erst mal dahin.

Entwicklung

Trotzdem sollte es was mit Musik sein. Und am besten etwas mit Sport und Kreativität. Gern würden wir uns aber auch sozial engagieren. Um so länger wir an Ideen rumgesponnen haben, um so klarer wurde, dass wir einfach alles miteinander verbinden wollten. Somit entstand die Idee, für Kinder mit Migrationshintergrund und aus sozial schwächeren Verhältnissen Workshops anzubieten, in denen durch Musik, Sport und Kunst ein Gemeinschaftsgefühl vermittelt werden soll.

Umsetzung

Zu Beginn überlegten wir uns die verschiedenen Workshops. Durch die Überlegung einen Skateworkshop anzubieten, kam uns relativ schnell der Lokschuppen Heidenheim mit dem anliegenden Skaterpark als Location in den Sinn. Anschließend machten wir uns auf die Suche nach Workshopleitern sowie Sponsoren.